Wohnen

Einfamilienhaus Zimmermann Weinfelden


Sanierung
Die Familie Zimmermann hat in Weinfelden ein altes kleines Bauernhaus mit angebauter Scheune erstanden. Der Baukörper steht sehr beengt in einer ländlichen Strassenrandbebauung. Die bestehenden Grundrisssituation und vertikale Erschliessung liess eine direkte Nutzung des Baus nicht zu, zumal die Grundrissfläche nur zusammen mit dem alten Scheunenteil für die gewünschte Wohnnutzung ausreichen konnte. Die Hülle des Hauses konnte unter teilweiser Veränderung der Geschossdecken belassen werden. Anstelle der Scheune musste auf Grund schlechter Substanz und feuerpolizeilicher Probleme (Gebäudeanstände) ein Ersatzbau erstellt werden.
Beide Bauten wurden in ihrer äusseren Gestaltung bewusst als Wohnhaus und Scheuenteil ausgebildet, wobei durch die durchbrochene Süd-Fassade mit offenem Riegel bei der Scheune die normalerweise nicht sichtbare Holzkonstruktion als Gestaltungselement verwendet wurde. Das Riegelwerk der Fassade spiegelt sich auch im Inneren der Gebäude wieder und wird raum- und gebäudeübergreifend wahrgenommen. Der Bau wurde als Minergie Sanierung erstellt und zertifiziert.